Wieder einmal…And again…

… sitze ich hier und schreib gerade den dritten Anfang für ein Review. Das kommt davon, dass ich beim Beginn des Schreibens noch nicht weiß worauf ich eigentlich hinaus will. Dann schreib ich nen duften Anfang und merk dann bei der Pointe, dass der rote Faden irgendwie auf halber Strecke verloren gegangen ist. Dann müsste ich eigentlich den Anfang wieder neu schreiben, aber dazu bin ich zu faul. Außerdem weiß ich grad nicht was ich überhaupt schreiben soll. Es ist in Denzlingen einfach nicht so viel passiert. Ja gut, die Jungens von den Beatpoeten haben fünf Flaschen Champagner platt gemacht und dann erst den Flachmann aus der Tasche gezaubert, damit sie auch in korrekter Aussprache „Werner“ zitieren konnten. Die beiden Kreissägen haben Vatis guten Anzug in Franzen zerschnitten. Shorty hat irgendwann gemerkt, dass es eh nichts nützt und hat im Footloose-Style auf dem Tisch getanzt…

Naja, so gesehen war es doch ganz witzig. Solltet auch mal vorbeikommen…

Ach und schaut euch mal „the lost boys“ an. Da geht’s um Vampire und vor allem um Tim Cappello, ein Saxophonist vor dem Herren, der nen Hüftschwung macht, dass alles zu spät ist.
INFIGHT
… im sitting in my room, waiting for the inspiration-fairy to wave her magic wand. Nothing yet. Anyways, this time in Denzlingen we had fun with a band called „beatpoeten“ and another called „Kreissäge“. Both were good and major crazy. The one band drank five bottles of champaign just to begin with, the other band cut deep in fathers good suit and our Shorty couldn’t stop dancing footloose-style on the table. The gig was good as well, but when is it not, right?!

Stay as sexy as Tim Cappello
INFIGHT

[fbcomments]