Review Kaiserhalle (Reutlingen) 10. September 2010Review Kaiserhalle (Reutlingen) 10. September 2010

Kurz und knackig…

…muss es heute sein. Reutlingen war das Ziel unserer vorgestrigen Reise. Während der Fahrt war eigentlich nichts ungewöhnliches bis auf einige Gespräche über eine Aussage des Veranstalter. Der meinte nämlich im Vorfeld „Jungs, wir machen das ganz einfach. Ihr fangt so gegen 24 Uhr an und spielt dann so … drei Stunden.“
Fanden wir lustig, da unser Set mittlerweile, und da sind wir verdammt stolz drauf, ca. eine Stunde umfasst. Wir haben dann vor Ort das Thema noch mal vorsichtig angesprochen und dort hieß es dann „Hmm… spielt einfach alles doppelt.“
Gegen halb eins haben wir dann mal angefangen zu spielen und erst war uns nicht klar, ob der Abend sau geil wird, oder wir von diversen Rockern aufs Maul kriegen. Glücklicherweise hat sich ersteres zugetragen. Nach ner Stunde waren wir mit unserem Set durch und junge war das geil! Alle haben mitgetanzt und Shorty hat sogar nen kleinen Poledance hingelegt. Sexy! Und weil wir gehorsame Menschen sind haben wir ne halbe Stunde Pause gemacht und danach fast das gesamte Set noch mal gespielt. Geil war, dass es dabei genau gleich hart zur Sache ging. Sehr sehr gut!

Wir kommen wieder und an der Stelle sei noch mal ein herzliches Dankeschön für die Gürtel an den Emi rausgehauen. Endlich können wir sagen „Schau mal baby, ich hab da unten ne Schlange!“

Supersexy
INFIGHT
Fasten your belts…

… We’ve been around again. Location was a small club in Reutlingen. After a long journey through a lot of traffic jams we finally reached the place. We played a short soundcheck and then waited until 12.30 to start the show. And boy did they like it…
First we thought, either we gonna kick this place, or the guys down there gonna kick our asses. Luckily the first thing happened. Funny thing about this gig was, that we had to play almost the whole set again after 30 mins break. They liked it, we liked them. Whole lot a love!!!

Love and sex
INFIGHT

[fbcomments]